Mal nachgerechnet

8 / 100

Nach den wirren Vorstellungen der BUE und den noch schlimmeren Ideen des Forum Tide-Elbe, muss es fitte Deiche zwischen Tatenberg und Allermöhe geben. Das wird bislang mit 250 Mio. € budgetiert.

Klar, falsch rechnen hat man ja schon bei der Elb-Philharmonie gelernt!

Quellen und Grundlagen:

1 KM Deich kostet 4,5 Mio. €, Quelle: Verbandsvorsteher des II. Oldenburgischen Deichbandes

1 Schleuse, 120 x 12 Meter kostet 450 Mio. €, Quelle: Schleusen und Hebewerke (Handbibliothek für Bauingenieure)

1 Meter Spundwand komplett kostet 447,-€, Quelle: Kostenschätzung Hafenkonzept Waren

Betriebe sollen während der Bauzeit für 1 Jahr eingestellt werden, Kosten geschätzt aus Anzahl Liegeplätze und Service, 400.000,- pro Betrieb

Es wird von einem mittleren Verkehrswert in Höhe von 500.000,- € pro betroffene Immobilie ausgegangen, Quelle: Daten des Hamburger Gutachter Ausschusses

Also:

Die Tatenbergerschleuse hat ihre 70 Jahre Haltbarkeit erreicht. Aufgrund der neuen Anforderungen muss sie komplett erneuter werden.

Es soll eine neue Schleuse an der Kirchenbrücke entstehen

Die Gose-Elbe Schleuse ist baufällig und muss erneuert werden

Die Dove Elbe soll in einem Spundwandkanal bis zur Mittel-Schleuse geführt werden

Ca. 10 Bootsbetriebe müssen 1 Jahr stillgelegt werden

Ca. 122 Häuser und Grundstücke müssen aufgekauft werden.

AnzahlBeschreibungKosten
3Schleusen (Tatenberg, Mittelschleuse, Gose-Schleuse)1350 Mio. €
16KM Deich zwischen Tatenberg und Allermöhe72 Mio. €
122Ankäufe von Immobilien61 Mio. €
16KM Spundwand komplett7,1 Mio. €
7Entschädigung für Betriebsstillegung4,0 Mio. €

Es sind somit 1,49 Milliarden € aufzuwenden um eventuelle 1-2 % Sediment aus der Tide-Elbe zu entfernen und maximal ca. 3 cm niedrigere Fluten auf Höhe Brunsbüttel zu erreichen. Das sind 1,7 Elb-Philharmonien!

Es macht Sinn den Unsinn zu verwerfen.
Warum bauen wir nicht einen Anbau an Elb-Phili?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.