Das Hochwasserrisikomanagement Kartenportal der Stadt Hamburg

15 / 100

Die folgenden Auszüge sind aus dem offiziellen Hochwasserrisikomanagement Kartenportal von Hamburg.

Daraus ergibt sich nun wirklich absolut eindeutig, dass die Begründung “Hochwasserschutz” der BUE absolut an den Haaren herbei gezogen ist und jeglicher Grundlage entbehrt

Nur bei einem extremen Küstenhochwasser unter Annahme, dass die Deiche brechen kommt es zu einem Risiko an den Binnendeichen.

Die Karte zeigt auch, dass das größte Risiko für Neu-Allermöhe besteht.

Also dann doch wohl auch Aufkauf und Abriss, oder :-)?

In keinem anderen Szenario gibt es, weder bei Binnen- noch Küstenhochwasser ein höheres Risiko als Wasser im Keller bei Häusern im Vorland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.